Leckeres Konzept – Selbst Bewusst Weiblich

In Hamburg und Hannover findet im September und Oktober eine interessante Messe statt. Die Messe Selbst Bewusst Weiblich – Lifestyle für Sie! wendet sich (nicht) nur an Frauen.

  • 21.09. und 22.09.2012 in Hamburg – im EAST Hotel – eine originelle und tolle Location im Herzen der Hansestadt
  • 12.10. und 13.10.2012 in Hannover – im HCC, Glashalle

53% der deutschen Bevölkerung sind weiblich. Frau kaufen (fast) die gleichen Produkte, die auch Männer kaufen. Von Kleidung über Körperpflege bis zu Autos und Versicherungen. Dennoch reagiert die Kundin anders als der Kunde: Unternehmen merken mehr und mehr, dass sie die Produktberatung auch auf die weibliche Sicht hin überprüfen müssen. Daher  geht es auf der Messe bestimmt nicht nur um Haushalt, Mode und Kochtrends.

Die Selbst Bewusst Weiblich ist eine LifeStyle Messe. Das bedeutet, alle Angebote rund um die Themen Kunst, Kultur, Fortbildung und Literatur, zählen ebenso zum Ausstellungskonzept wie: Wohnen, Mode und Kosmetik, sowie auch Gesundheit, Wellness & Schönheit. Zusätzlich gibt es tolle Vorträge und mit Sicherheit viele interessante Kontakte und Menschen.

Mit etwas über 130 m² Ausstellungsfläche bietet diese Messe dem interessierten Publikum viele Möglichkeiten für einen entspannten Besuch und hoffentlich guten Kaufentscheidungen.

Für beide Messen gibt es übrigens noch ein paar wenige freie Ausstellungsplätze. Interessiert als Austeller oder Besucher auf der Messe dabei zu sein? Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite zur Messe www.selbst-bewusst-weiblich.com und natürlich steht Ihnen die Messe-Intiatoren Christine Hartmann von der Frauenmesse auch gern für alle Fragen und weitere Infos zur Verfügung.

In einer gemütlichen Küche kocht es sich gleich noch mal so gut

Schlemmerköche, Hobbyköche und Feinkostliebhaber wollen nicht nur mit Liebe und exotischen Zutaten kochen, sondern sich dabei auch wohlfühlen. In einer schick gestalteten Küche kocht es sich leichter, entspannter und in einer gemütlichen Atmosphäre. Vor allem die Wandbekleidung entscheidet über die Stimmung im Raum. Tapeten mit saftigen Früchten, bunten Blumen oder modischen Steinen bringen das richtige Flair in die Küche. Kochen macht gleich noch mal so viel Spaß. Aus den ehemals tristen Küchen wird ein wahres Wohlfühl-Paradies. Hier wird nicht mehr nur gekocht, sondern auch gemütlich beieinander gesessen und nach Herzenslust geschlemmt.

Bunte Tapeten zaubern ein gemütliches Flair in jede Küche. In die langweilige Küche kommt amerikanisches Ambiente, italienischer Zauber oder natürlicher Charme. Dabei berücksichtigen moderne Tapeten auch die Besonderheiten eines Kochplatzes. Abwaschbar sind sie leicht von Fettspritzern, Wassertropfen und anderen Verunreinigen zu säubern. Und selbst antibakterielle Tapeten, welche die Küchenwände bis zu 99,9 Prozent keimfrei halten und gesundheitsgefährdende Bakterien zerstören, sind möglich.

Die Motive der Tapeten für die Küche sind natürlich ganz auf den Charakter des Raumes abgestimmt. Vor wenigen Jahren waren es lediglich die Fliesentapeten, die einen Platz in der Küche fanden. Inzwischen gibt es weit aus mehr Designs. Urgemütlich wird es mit dem romantischen Landhausstil. Frische Farben, florale Muster, zarte Streifen und dezente Unis machen Lust aufs Kochen. Und auch die frechen Früchtchen und der leckere Schoppen Wein fehlen nicht bei den Motiven. Mit den vielen Tapetendesigns lässt sich die Küche ebenso kreativ gestalten, wie die fantasievollen Gerichte, die am Herd gekocht werden. Exotische Bordüren setzen der Raumgestaltung in der Küche die Krone auf. Hier bekommt wohlfühlen eine neue Bedeutung.

Und auch die Fliesentapeten liegen noch im Trend. Allerdings sind es schon lange nicht mehr einfache fade Fliesen, welche die Tapeten zieren. Bruchsteine, Klinker, Feinsteinzeug, Granit und Sandstein zieren die frischen Tapeten. Neue Drucktechniken lassen dabei die Motive täuschend echt aussehen. Die wunderschönen Naturmaterialien machen aus jeder Küche ein wahres Kochparadies. Die Tapeten können mühelos abgewischt werden und vertragen auch mal ein paar Wasser- und Fettspritzer. Kochen kann mit modernen und klassischen Tapeten so schön sein.

Casino-Cuisine: die besten Köche in der Welt des Glücksspiels

Casinos bieten heutzutage nicht mehr bloß Zugang zu Roulette-Tischen und Spielautomaten, sondern oft auch atemberaubende Shows und Vorführungen für ihre Gäste. Die gute Küche hat ebenfalls Einzug bei den Spielbanken gehalten: Diverse Sterneköche kochen heutzutage in den Großküchen der Casinos, um Sie bei Ihrem Besuch in der Spielbank kulinarisch zu verwöhnen.

Onlinecasinos, wie etwa die Vegas Tech Casinos, bieten zwar den Komfort einer schnellen Glücksspielrunde im heimischen Wohnzimmersessel, aber gut bekocht werden Sie online sicher nicht. Die prämierten Köche in den Casinos zaubern Ihnen Menüs in mehreren Gängen; abwechslungsreiche und spannende Kreationen erwarten Sie!

Auch prominente Casinogäste lieben, wenn man den Boulevardmagazinen glauben darf, inzwischen die Gerichte, die in den Casinos von Vegas und auch anderswo serviert werden. Mit Kantinenessen hat dies definitiv nichts mehr zu tun; hier wird höchste Qualität von professionellen Köchen zubereitet.

Oft enthalten die Webseiten der Casinos detaillierte Informationen darüber, ob und in welcher Form im Casino Essen serviert wird. Auch über die Köche finden sich so manches Mal interessante Details, vor allem, wenn es sich um einen bekannten Sternekoch handelt.

Ein Besuch in einem gehobenen Casino ist aus kulinarischen Gründen also durchaus zu empfehlen.

Einladende Tischdekoration

Feinschmecker bevorzugen eine gute Küche, dass versteht sich sicherlich ganz von alleine. Kochen und Essen gehört ganz klar zum Lebensgefühl und das wird nicht nur alleine gelebt, sondern natürlich auch, wenn Freunde zu Gast sind. Zu einer guten Küche gehört daher auf alle Fälle auch eine einladende Tischdeko. Sendungen wie „Kochduell“ machen es uns doch schon vor. Da wird nicht nur geschnippelt und gekocht, sondern auch mit Hingabe der Esstisch dekoriert: Glänzende Teller, die einfach schon Appetit machen, auf das bevorstehende, leckere Menü. Blankgeputze Weingläser, die schon beim Anstossen ein klingendes, einladendes Geräusch hinterlassen. Auch Blumen-Arrangements, Tischkarten, Menükarten, Tischdecke, Stoffservietten, Gastgeschenke & Co. runden das Erscheinungsbild mit Sicherheit ab.

Je nach Motto und Anlass des Essens kommen natürlich auch die unterschiedlichsten Dekorations-Varianten in Frage. Jetzt passend zum Frühling machen sich frische Farben und duftende Osterglocken oder andere Frühlingsblumen gut. Im Herbst bietet sich zur Dekoration buntes Herbstlaub an und nach Vanille duftende Kerzen. Die Kuchentafel zum Kindergeburtstag mag es sicherlich bunt, im Gegensatz zu einem eleganten Abendessen mit Kunden. Für ein solches Zusammentreffen sind eher klare und klassische Linien gefragt. Wie wäre es denn mal mit einem Motto-Essen, wie z.B. ein bayrischer Abend, die passende Tischdeko dazu natürlich blau/weiß und vielleicht kleine Salz-Brezeln auf dem Tisch. Die Weingläser wechselt man dann lieber durch Bierkrüge aus. Bei der italienischen Variante dürfen die Weingläser selbstverständlich stehen bleiben, doch ansonsten wird die Tischdeko durch grüne, rote und weiße Akzente ersetzt. Tomaten in verschiedenen Größen, locker auf dem Tisch drapiert runden die Dekoration ab. Die Möglichkeiten sind fast unendlich, es ist nur etwas Kreativität und Fantasie gefragt.

Doch wo findet man Dekorationsideen am besten schon thematisch geordnet?
Anregungen finden Interessierte auf alle Fälle auf verschiedenen Internetseiten und natürlich auch in Fach- und Expertenmagazinen wie der Feinschmecker oder Landspiegel etc. Natürlich gibt es im Netz auch Onlineshops, die sehr schöne Artikel und Produkte zur Tischdekoration verkaufen. Z.B. Dekorationsideen, Servietten, buntes Einweggeschirr, Tischedecken und sogar Tischkerzen bei serviette.de.

Die Küche des Hotel Weinmesser

„In vino sanitas“ – im Wein ist die Gesundheit: So lautet das Motto des ersten Weinhotels in Schenna, Südtirol. Der Weinmesser setzt diese Philosophie konsequent um und so hat es sich Küchenchef Christian Kohlgruber zum Ziel gesetzt, seinen Gästen das gesunde Genussmittel Wein in jeder Hinsicht schmackhaft zu machen. Unterstützt wird er dabei tatkräftig und kompetent von Diplom-Sommelière Doris Kohlgruber. Sie greift zurück auf ein reichhaltiges Sortiment edler Tropfen in den beiden hauseigenen Weinkellern und berät die Gäste anschaulich und persönlich.

Die positive, gesundheitsfördernde Wirkung von Trauben und Wein ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen. Mancher bezeichnet den Wein gar als Lebenselixier. Gemäßigter Genuss von Wein, so eine dänische Studie, schützt vor Erkrankungen von Herz und Blutgefäßen. So stehen sich zur Freude aller Genießer Kulinarik und Gesundheit also nicht im Wege!

Die Küche im Restaurant Der Weinmesser greift diese Erkenntnisse gerne auf. Sie ist vor allem eine saisonale, alpine Wellnessküche. Gesund und leicht sind die schmackhaften Kreationen des Küchenchefs. Südtiroler Spezialitäten stehen ebenso auf der Speisekarte wie internationale Köstlichkeiten. Und jedes Gericht wird natürlich begleitet und veredelt durch den passenden Wein. Durch die Harmonie der Speisen und der geschmacklichen Vielfalt des Weins entsteht ein unvergessliches Genusserlebnis, das Körper und Seele gleichermaßen nährt. Wer nach dem Essen noch ganz entspannt ein weiteres Glas Wein genießen möchte, kann das ganz gemütlich im Weinstüberl oder im Wintergarten tun.

Die Reben sind aber nicht nur Begleiter, sie stecken oft auch in den Gerichten selbst: Traditionelle Weingerichte wie „Terlaner Weißweinsüppchen“ oder „St. Magdalener Schmorbraten“ werden auf Wein- oder Traubenbasis gekocht. Der Küchenchef ergänzt sein Angebot immer wieder durch innovative Eigenkreationen. Schon beim Frühstück gehört das Traubenkernbrot dazu, und auf dem Salatbuffet ist das Traubenkernöl nicht wegzudenken. Eine Besonderheit bietet die Küche des Weinmesser den Feinschmeckern mit dem Vino-Vitalmenü an. Es basiert auf Traubenkernmehl, Traubenkernöl und weiteren Trauben- und Weinprodukten. Bevorzugt werden dabei heimische Sorten, ist Südtirol doch als Weinland weit über seine Grenzen hinweg bekannt.

Das 4-Sterne-Haus „Der Weinmesser“ bietet aber noch mehr in Sachen Wein: Ausflüge zu ausgesuchten Kellereien und Weinbergen sind ebenso Bestandteil des Genussurlaubs im Weinhotel wie die Vinotherapie, die Wellnessanwendungen auf Basis von Traubenkernen und -schalen beinhaltet. Dieses ganzheitliche „Weinangebot“, in dem Küche und Wellness sich vereinen, wird bisher in Südtirol ausschließlich vom Hotel Der Weinmesser angeboten.

Feine Kost ganz natürlich

Eines der nützlichsten Nutztiere ist mit Sicherheit die Honigbiene. Bienen bestäuben rund 80 Prozent der Wild und Nutzpflanzen und sorgen auf diese Weise für den Fortbestand von tausenden Pflanzenarten und tragen somit natürlich auch zur Vermehrung über Früchte und Samen bei. Wußten Sie, dass Landwirte ohne die fleissigen Bienchen auf gut die Hälfte ihrer Ernte verzichten müßten?!

Der Honig den die Bienen produzieren ist dazu noch unglaublich süß und lecker vom Geschmack. Es gibt wohl kaum ein Kind oder Menschen, der Honig nicht mag. Alleine beim Gedanken – Honig auf einem warmem Frühstücksbrot oder als Zusatz im Wintertees, wird einem schon sehr „lecker“.

Die Deutschen sind übrigens die Spitzenreiter im Honigverbrauch. Jeder Deutsche isst im Durchschnitt über 1 kg pro Jahr. Es wird übrigens vermutet, dass die Honigbiene schon seit ca. 100 Millionen Jahren auf der Erde existiert. Doch was natürlich noch viel wichtiger ist, als der leckere Honig, der in vielen Küchen und auch Restaurants und sogar bei Wellnessanwendungen ein zu Hause gefunden hat, ist die Tatsache das Bienen im Durschnitt 170.000 Baum- und Blumenarten pro Jahr betreuen. Eine Bienenkolonie besucht ein einem einzigen Bienenarbeitstag mehrere Millionen Blüten. Alber Einstein hat mal ausgrechnet, dass die Menschen noch vier Jahre zu leben hätten, gebe es die Biene nicht mehr. Also ohne die Biene gäbe es einige Zutaten der Feinschmeckerküche mit Sicherheit auch nicht mehr!