In einer gemütlichen Küche kocht es sich gleich noch mal so gut

Schlemmerköche, Hobbyköche und Feinkostliebhaber wollen nicht nur mit Liebe und exotischen Zutaten kochen, sondern sich dabei auch wohlfühlen. In einer schick gestalteten Küche kocht es sich leichter, entspannter und in einer gemütlichen Atmosphäre. Vor allem die Wandbekleidung entscheidet über die Stimmung im Raum. Tapeten mit saftigen Früchten, bunten Blumen oder modischen Steinen bringen das richtige Flair in die Küche. Kochen macht gleich noch mal so viel Spaß. Aus den ehemals tristen Küchen wird ein wahres Wohlfühl-Paradies. Hier wird nicht mehr nur gekocht, sondern auch gemütlich beieinander gesessen und nach Herzenslust geschlemmt.

Bunte Tapeten zaubern ein gemütliches Flair in jede Küche. In die langweilige Küche kommt amerikanisches Ambiente, italienischer Zauber oder natürlicher Charme. Dabei berücksichtigen moderne Tapeten auch die Besonderheiten eines Kochplatzes. Abwaschbar sind sie leicht von Fettspritzern, Wassertropfen und anderen Verunreinigen zu säubern. Und selbst antibakterielle Tapeten, welche die Küchenwände bis zu 99,9 Prozent keimfrei halten und gesundheitsgefährdende Bakterien zerstören, sind möglich.

Die Motive der Tapeten für die Küche sind natürlich ganz auf den Charakter des Raumes abgestimmt. Vor wenigen Jahren waren es lediglich die Fliesentapeten, die einen Platz in der Küche fanden. Inzwischen gibt es weit aus mehr Designs. Urgemütlich wird es mit dem romantischen Landhausstil. Frische Farben, florale Muster, zarte Streifen und dezente Unis machen Lust aufs Kochen. Und auch die frechen Früchtchen und der leckere Schoppen Wein fehlen nicht bei den Motiven. Mit den vielen Tapetendesigns lässt sich die Küche ebenso kreativ gestalten, wie die fantasievollen Gerichte, die am Herd gekocht werden. Exotische Bordüren setzen der Raumgestaltung in der Küche die Krone auf. Hier bekommt wohlfühlen eine neue Bedeutung.

Und auch die Fliesentapeten liegen noch im Trend. Allerdings sind es schon lange nicht mehr einfache fade Fliesen, welche die Tapeten zieren. Bruchsteine, Klinker, Feinsteinzeug, Granit und Sandstein zieren die frischen Tapeten. Neue Drucktechniken lassen dabei die Motive täuschend echt aussehen. Die wunderschönen Naturmaterialien machen aus jeder Küche ein wahres Kochparadies. Die Tapeten können mühelos abgewischt werden und vertragen auch mal ein paar Wasser- und Fettspritzer. Kochen kann mit modernen und klassischen Tapeten so schön sein.

Die vielfältigen Möglichkeiten mit Scampis

Jeder kennt sie und die Mehrheit der Menschen liebt sie. Scampis gelten als einige der schmackhaftesten Meeresfrüchte die es gibt. Diese Aussage wird nicht ohne Grund getätigt. Mit Scampis bieten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten ein leckeres Gericht zu zaubern. Entscheidend für ein gutes Gericht mit Scampis ist die Qualität der Zutaten. Es ist nicht unbedingt einfach bei der immensen Auswahl an unterschiedlichen Scampis die richtigen zu wählen. Nach meinen eigenen Erfahrungen sind Scampis die vorgekocht sind nicht annähernd so schmackhaft wie diejenigen, die noch roh sind. Die vorgekochten sind oft nicht so zart wie die rohen. Dies liegt daran, dass die vorgekochten Scampis bereits einmal gegart wurden und dementsprechend sozusagen 2x aufgewärmt wurden wenn man sie weiter verarbeitet.
Viele kennen auch das wohl leidigste Thema beim Scampi: Das Enddärmen. Es ist eine der ekeligen Angelegenheiten die man wohl oder übel durchführen muss. Wer möchte Scampis auf dem Teller haben und wissen, dass man mit jedem Bissen ein Stück Kot im Mund hat. Bei dieser Vorstellung steht beinahe jedem die Haare zu berge. Aus diesem Grund sollte man sich vor der Zubereitung von Scampis die Mühe machen die Därme zu entfernen. Dies gelingt am besten wenn man zu Beginn den Rücken aufschneidet und dann den Darm vorsichtig entlang der offenen Rückenstellen herauszieht.
Dies ist eine Fummelarbeit aber es lohnt sich. Hat man dies erst einmal hinter sich kann man die Scampis, mit oder ohne Schale, leicht in Olivenöl mit Knoblauch anbraten. Der Knoblauch gibt den Scampis das gewisse etwas. Anschließend wird das Ganze auf ein paar Spaghetti serviert und dazu ein Glas Weißwein. Dieses Essen ist ein Garant für einen schönen Abend