Einladende Tischdekoration

Feinschmecker bevorzugen eine gute Küche, dass versteht sich sicherlich ganz von alleine. Kochen und Essen gehört ganz klar zum Lebensgefühl und das wird nicht nur alleine gelebt, sondern natürlich auch, wenn Freunde zu Gast sind. Zu einer guten Küche gehört daher auf alle Fälle auch eine einladende Tischdeko. Sendungen wie „Kochduell“ machen es uns doch schon vor. Da wird nicht nur geschnippelt und gekocht, sondern auch mit Hingabe der Esstisch dekoriert: Glänzende Teller, die einfach schon Appetit machen, auf das bevorstehende, leckere Menü. Blankgeputze Weingläser, die schon beim Anstossen ein klingendes, einladendes Geräusch hinterlassen. Auch Blumen-Arrangements, Tischkarten, Menükarten, Tischdecke, Stoffservietten, Gastgeschenke & Co. runden das Erscheinungsbild mit Sicherheit ab.

Je nach Motto und Anlass des Essens kommen natürlich auch die unterschiedlichsten Dekorations-Varianten in Frage. Jetzt passend zum Frühling machen sich frische Farben und duftende Osterglocken oder andere Frühlingsblumen gut. Im Herbst bietet sich zur Dekoration buntes Herbstlaub an und nach Vanille duftende Kerzen. Die Kuchentafel zum Kindergeburtstag mag es sicherlich bunt, im Gegensatz zu einem eleganten Abendessen mit Kunden. Für ein solches Zusammentreffen sind eher klare und klassische Linien gefragt. Wie wäre es denn mal mit einem Motto-Essen, wie z.B. ein bayrischer Abend, die passende Tischdeko dazu natürlich blau/weiß und vielleicht kleine Salz-Brezeln auf dem Tisch. Die Weingläser wechselt man dann lieber durch Bierkrüge aus. Bei der italienischen Variante dürfen die Weingläser selbstverständlich stehen bleiben, doch ansonsten wird die Tischdeko durch grüne, rote und weiße Akzente ersetzt. Tomaten in verschiedenen Größen, locker auf dem Tisch drapiert runden die Dekoration ab. Die Möglichkeiten sind fast unendlich, es ist nur etwas Kreativität und Fantasie gefragt.

Doch wo findet man Dekorationsideen am besten schon thematisch geordnet?
Anregungen finden Interessierte auf alle Fälle auf verschiedenen Internetseiten und natürlich auch in Fach- und Expertenmagazinen wie der Feinschmecker oder Landspiegel etc. Natürlich gibt es im Netz auch Onlineshops, die sehr schöne Artikel und Produkte zur Tischdekoration verkaufen. Z.B. Dekorationsideen, Servietten, buntes Einweggeschirr, Tischedecken und sogar Tischkerzen bei serviette.de.

Die Küche des Hotel Weinmesser

„In vino sanitas“ – im Wein ist die Gesundheit: So lautet das Motto des ersten Weinhotels in Schenna, Südtirol. Der Weinmesser setzt diese Philosophie konsequent um und so hat es sich Küchenchef Christian Kohlgruber zum Ziel gesetzt, seinen Gästen das gesunde Genussmittel Wein in jeder Hinsicht schmackhaft zu machen. Unterstützt wird er dabei tatkräftig und kompetent von Diplom-Sommelière Doris Kohlgruber. Sie greift zurück auf ein reichhaltiges Sortiment edler Tropfen in den beiden hauseigenen Weinkellern und berät die Gäste anschaulich und persönlich.

Die positive, gesundheitsfördernde Wirkung von Trauben und Wein ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen. Mancher bezeichnet den Wein gar als Lebenselixier. Gemäßigter Genuss von Wein, so eine dänische Studie, schützt vor Erkrankungen von Herz und Blutgefäßen. So stehen sich zur Freude aller Genießer Kulinarik und Gesundheit also nicht im Wege!

Die Küche im Restaurant Der Weinmesser greift diese Erkenntnisse gerne auf. Sie ist vor allem eine saisonale, alpine Wellnessküche. Gesund und leicht sind die schmackhaften Kreationen des Küchenchefs. Südtiroler Spezialitäten stehen ebenso auf der Speisekarte wie internationale Köstlichkeiten. Und jedes Gericht wird natürlich begleitet und veredelt durch den passenden Wein. Durch die Harmonie der Speisen und der geschmacklichen Vielfalt des Weins entsteht ein unvergessliches Genusserlebnis, das Körper und Seele gleichermaßen nährt. Wer nach dem Essen noch ganz entspannt ein weiteres Glas Wein genießen möchte, kann das ganz gemütlich im Weinstüberl oder im Wintergarten tun.

Die Reben sind aber nicht nur Begleiter, sie stecken oft auch in den Gerichten selbst: Traditionelle Weingerichte wie „Terlaner Weißweinsüppchen“ oder „St. Magdalener Schmorbraten“ werden auf Wein- oder Traubenbasis gekocht. Der Küchenchef ergänzt sein Angebot immer wieder durch innovative Eigenkreationen. Schon beim Frühstück gehört das Traubenkernbrot dazu, und auf dem Salatbuffet ist das Traubenkernöl nicht wegzudenken. Eine Besonderheit bietet die Küche des Weinmesser den Feinschmeckern mit dem Vino-Vitalmenü an. Es basiert auf Traubenkernmehl, Traubenkernöl und weiteren Trauben- und Weinprodukten. Bevorzugt werden dabei heimische Sorten, ist Südtirol doch als Weinland weit über seine Grenzen hinweg bekannt.

Das 4-Sterne-Haus „Der Weinmesser“ bietet aber noch mehr in Sachen Wein: Ausflüge zu ausgesuchten Kellereien und Weinbergen sind ebenso Bestandteil des Genussurlaubs im Weinhotel wie die Vinotherapie, die Wellnessanwendungen auf Basis von Traubenkernen und -schalen beinhaltet. Dieses ganzheitliche „Weinangebot“, in dem Küche und Wellness sich vereinen, wird bisher in Südtirol ausschließlich vom Hotel Der Weinmesser angeboten.

Süßstoff? Der schmeckt doch nicht, oder?

Wer isst nicht gerne Süßes? Nur die wenigsten können einem schönen Stück Kuchen oder gar Torte widerstehen, ähnlich sieht es bei Schokolade aus. Doch hat das natürlich bekannte und verbreitete Begleiterscheinungen. Zucker, der hier reichlich enthalten ist, ruiniert die Zähne und tut auch der äußeren Erscheinung, mit anderen Worten dem Gewicht nicht gut. Vor diesem Hintergrund möchte man gerne auf Zucker und Produkte, die viel davon enthalten, verzichten. Doch wer schon einmal Cola und Cola Light verglichen hat, der wird schnell feststellen, dass das Original deutlich besser schmeckt. Die Ersatzstoffe zum Süßen sind zwar nicht schlecht, aber schmecken eben manchmal wirklich furchtbar.

Als Alternative zur Chemie bietet es sich an, auf Stevia auszuweichen. In Japan schon seit vielen Jahren im Einsatz, wurde es hierzulande erst im Dezember 2011 zugelassen und ist daher in den meisten Läden noch nicht zu finden. Das ist bedauerlich und zu einem großen teil der Lobby Arbeit der Zuckerindustrie zu verdanken, die ihre Umsätze in Gefahr sieht. Denn Stevia hat das Potential, Zucker in vielen Bereichen vom Markt zu verdrängen.  Vom Geschmack her sind viele Stevia Produkte vom Original kaum, wenn nicht sogar überhaupt nicht zu unterscheiden. Den einfachen Test kann man mit Schokolade machen. Einfach mal ein Stück Stevia Schokolade probieren und mit normaler Schokolade vergleichen. Das Stevia Produkt macht nicht dick, ist gut für die Zähne und schmeckt genauso, also beim nächsten Kauf daran denken. Wenn der Geschmack der gleiche ist, dann kann man mit viel besserem Gewissen der Verführung von Schokolade und Co nachgeben.

Bio Feinkost genießen!

Natürlich können auch richtige Spezialitäten im Bereich Feinkost sein. Welche aufgrund der naturbelassenen Zutaten ein richtiges Essvergnügen versprechen. Besonders die Italiener spezialisieren sich auf die Bio Feinkost Produkte. Ob Nudeln, Saucen, Konfitüren, Gewürze, Wein oder Essig alles original Bio. Wer sich nicht vorstellen, kann das mit diesen Produkten ein richtiges Geschmackserlebnis auf einen zukommt kann den Test machen. Dafür können eine Salami aus der Produktpalette der Bio Feinkost und eine andere aus dem Supermarkt. Die Bio Feinkost Salami hat dabei einen intensiveren Geschmack.

Wer sich für Bio Feinkost entscheidet, entscheidet sich gleich für mehr Qualität daher sollte es einem bewusst sein das diese Produkte auch ein wenig teurerer sind. Jedoch sind die Preise durchaus berechtigt denn schließlich bedarf die Bio Feinkost mehr Arbeit da auf chemische Zusatzstoffe verzichtet wird.

Wo gibt es die Bio Feinkost?

Die Produkte der Bio Feinkost verbreiten sich immer mehr. Im Supermarkt gibt es einzelne Regale die, die Bio Produkte anbieten. Oftmals lassen sich dabei auch die Feinkost Produkte finden. Eine weitere Möglichkeit ist sich die Bio Feinkost Produkte über das Internet zu bestellen. Das Internet bietet zudem die Chance ein wenig die Preise, zu vergleichen. Jedoch sollte man stutzig werden, wenn ein Preis sich beim Vergleich deutlich von einem anderen unterscheidet.

Im Bioladen vor Ort kann man sich sicher sein das es dort auch Bio Feinkost Produkte gibt. Wie im herkömmlichen Supermarkt kann es dort Frischetheken geben. Dort können Wurst, Käse und Fleisch nach Wunschgewicht gekauft werden.

Zu den Bio Produkten können übrigens auch Kleidungstücke wie Pullover oder Schuhe gehören. Diese sind dann aus naturbelassenen Materialien hergestellt.